E-Mail-Verschlüsselung

E-Mail-Verschlüsse­lung

Unter welchen Umständen macht E-Mail-Verschlüsselung Sinn, bzw. wo und wie ist sie umsetzbar?

Um E-Mail-Verschlüsselung umzusetzen, müssen alle Kommunizierenden über die Möglichkeit der Ver- und Entschlüsselung verfügen.
Mit unbekannten und/oder nicht vorhersehbaren Kommunikationspartnern ist dies immer noch problematisch.
Innerhalb bekannter Umgebungen mit den immer wieder gleichen Sendern und Empfängern – wie z. B. in einer Anwaltskanzlei, einem Ärzteverbund, einer Partei oder einer Hebammenpraxis – ist der Aufwand allerdings überschaubar. Und sichert nicht nur die Vertraulichkeit der E-Mails, sondern man erfüllt damit auch die gesetzlichen Anforderungen der
Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)!

DSGVO

Mit OpenPGP

OpenPGP ist der am Meisten eingesetzte Standard zur Verschlüsselung von E-Mail-Kommunikation.
Dank der mittlerweile umgesetzten Unterstützung für viele verschiedene Systeme – Windows, Mac OS, GNU/Linux, Android, and iOS – lassen sich verschlüsselte E-Mails nun auf allen gängigen Geräten ver- und entschlüsseln.

www.openpgp.org

email applications which support the OpenPGP standard

Laptop/PC

Für den Windows, Mac OS und Linux bietet Thunderbird mit seinem Add-on Enigmail eine gute Integration für OpenPGP an.

Mobile Geräte

Unter Android sticht das E-Mail-Programm K-9 Mail dabei besonders hervor, da eine Integration von OpenPGP bereits vorgesehen ist.
Über eine ebenfalls kostenlose Zusatz-APP, kommt man schnell zu einer durchgängig verschlüsselten E-Mail-Kommunikation auch auf dem Android-Smartphone.

K-9 Mail im Google Play Store

Kommentare sind geschlossen.